Mittwoch, 9. April 2014

Verhasste Nail Art Techniken

In meinem letzten Post habe ich meine liebsten Nail Art Techniken vorgestellt, heute zeige ich euch die, die ich nicht so mag, bei anderen aber immer toll aussehen.

1. Newspaper Nails
Ich weiss nicht woran es liegt, dass es bei mir nie funktioniert. Ich habe es als erstes mit Wasser probiert, weil ich irgendwo jemanden gesehen habe, bei dem das so funktioniert hat, bei mir hat es das nicht. Mit anderen Substanzen habe ich es auch versucht, zuletzt sogar mit Alkohol. Dann brachte Essence diese Paper Print Sets raus, zu denen ich hier ein Post verfasst habe. Klappte auch nicht so, wie ich das gern gehabt hätte. Nachdem ich den Post dazu verfasst hatte, habe ich dem ganzen nochmal eine Chance gegeben und habe diese Flüssigkeit auch mit normalen Zeitungen verwendet.
Ich hab es aufgegeben, die Lust ist mir einfach vergangen.

2. Water Marble
Das ist so eine tolle Technik, es gibt unzählige Youtube Videos dazu, wo man sich anschauen kann, wie es funktioniert. Tatsächlich hat es bei mir auch schon funktioniert, mein Problem ist einfach, dass es zu oft fehlschlägt. Die Nagellack tropfen gehen auf dem Wasser zu wenig auseinander, also nicht so, wie man es in den ganzen Youtube Videos sieht. Ich habe auch schon sehr viele Nagellackmarken durch, daran kann es also nicht liegen. Ich vermute es liegt am Wasser. Vielleicht enthält unseres zu viel Kalk? Ich glaube ich muss das mal mit destilliertem Wasser versuchen. Hier habe ich also noch nicht aufgegeben. Es hat ja schon funktioniert
 photo IMG_0003_zpsfe5fdf6b.jpg
Es gibt übrigens noch andere Marble Nails. Geht viel einfacher und es kann auch nicht viel dabei schief gehen. Dazu tropft man einfach zwei oder mehr Farben auf den Nagel und "verwischt" sie mit einem Zahnstocher.
 photo P7041746_zps475890f4.jpg

3. Stamping
Damit konnte ich mich nie so richtig anfreunden. Diese Technik funktioniert zwar gut, braucht aber viel Zeit, da man immer wieder alles säubern muss. Wenn man nicht aufpasst entfernt man dabei gleich was vom Nagellack auf dem Nagel mit.
Ausserdem gibt es noch die Momente, in denen man ein tolles Nageldesign auf einem anderen Blog sieht. Wenn ich wissen will wie es gemacht ist und dann lese, dass es gestampt ist, bin ich fast etwas enttäuscht und das Design ist auch gar nichts besonderes mehr für mich. Klar sieht es toll aus, von Hand könnte man solche Linien nicht zeichnen, aber ich finde es inspirierender, wenn ich sehe, dass sich derjenige etwas bei einem Design überlegt hat. Stampen und kreativ sein geht nämlich auch. Das heisst jetzt nicht, dass ich etwas gegen solche Nageldesigns habe, mich interessiert das einfach nicht.
Ich wollte euch aber noch demnächst etwas zum Thema Stamping zeigen. Damit kann man auch dem oben erwähnten Problem aus dem Weg gehen. Mehr dazu aber in einem anderen Post.

4. Onestroke
Irgenwie gehört die Technik gar nicht so wirklich in diesen Post, ich habe es erst einmal kurz versucht, was nicht geklappt hat. Trotzdem will ich die Technik mal in einem Post erwähnt haben. Das typische Onestroke Design besteht ja aus Blumen, ich habe aber gerade erst wieder eins gesehen, welches keine Blumen enthält. Daran werde ich mich bestimmt auch noch irgendwann versuchen.

Welches sind eure verhassten Nail Art Techniken?

Liebe Grüsse Lisa

Kommentare:

  1. Hmm, dass die Tropfen bei dir nicht auseinanderlaufen beim Water Marble ist ja merkwürdig. Bei mir laufen sie sogar viel zu stark auseinander, mehr als mir lieb ist... Keine Ahnung, ob es am Kalk im Wasser liegen könnte, hier bei mir ist das Wasser so gut wie kalkfrei... Du könntest es ja erstmal mit stillem Wasser aus der Falsche probieren. Destilliertes Wasser ist glaube ich aufwendiger zu bekommen und wahrscheinlich auch teurer.
    Eventuell liegt es auch an der Art, wie du den Lack tropfen lässt. Wenn ich den aus zu großer Höhe tropfen lasse, schlägt der Tropfen durch die Oberfläche und bleibt als "Kugel" am Boden liegen"...

    Stamping klappt bei mir auch nie so wirklich... Keine Ahnung, woran es liegt... *seufz*

    Und alles was mit Abkleben zu tun hat, klappt bei mir auch nie! =_=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine super Idee mit dem stillen Wasser! Muss ich demnächst mal ausprobieren, hätte ich eigentlich auch selbst drauf kommen können. Mir ist das aber auch schon passiert, dass der Tropfen auf den Boden gesunken ist, ich glaub aber nicht das es daran liegt, aus verschiedenen Höhen habe ich es auch schon probiert.
      Weshalb klappt denn das mit dem Abkleben bei dir nie? Das was ich daran wichtig finde, ist, dass der Lack darunter richtig trocken sein muss und man darf nicht zu lang warten, wenn man es wieder abzieht.
      LG Lisa

      Löschen
    2. Wahrscheinlich warte ich doch einfach nicht lange genug... Wenn ich das Tesa abziehe, fransen meistens die Ränder aus vom drüberlackierten Lack bzw. da wo das Tesa war, sind so Abdrücke...
      Aber ich hab auch Probleme das überhaupt gerade aufzukleben. Ich habe sehr gebogene Nägel, da werden z.b. Streifen im Ergebnis meistens eher bauchig... x_x

      Löschen
    3. Wenn du das Tesa gleich abziehst, ohne den Lack trocknen zu lassen, können die Ränder auch nicht ausfransen. Die Abdrücke könntest du vielleicht verhindern, indem du das Klebeband vorher ein paar Mal auf deine Haut klebst, damit da nicht mehr so viel Klebstoff dran ist. Wahrscheinlich kommen die Abdrücke davon? Das ist mir auch schon passiert.

      Löschen
  2. also ich hatte auch schon mal gehört, dass man destilliertes Wasser benutzen soll. Bei mir klappt es manchmal, manchmal aber auch nicht. Keine Ahnung warum. Stamping mache ich persönlich eeeecht gerne :) Das liebe ich. Und das mit der Zeitung? Noch nie probiert, weils mir einfach nicht gefällt ;)

    AntwortenLöschen
  3. Mit dem Water Marbels habe ich auch so meine Probleme.. schon unzählige Videos und Techniken angeschaut aber nichts klappt so wirklich ... Es sieht doch immer so schön einfach aus, aber irgendwie will es einfach nicht werden ....
    So lange Ich meine Nägel unter Wasser habe ist alles top , aber beim rausziehen verschmiert alles immer....

    Zum Glück gibt es so vieles was klappt, dass man darüber lächeln kann

    Steffi von Polish-Factory

    http://polish-factory.blogspot.de

    AntwortenLöschen